Mein Schneckenhaus ist wunderschön
und auch winzig klein,
und wird die Welt mir mal zu laut,
dann krabble ich hinein.

Dienstag, 10. Mai 2016

Vom flügge werden & ein Gewinn...

Mit dem flügge werden ist es so eine Sache.
Meine Schnecke ist diese Woche auf Klassenfahrt und hat schreckliches Heimweh.
Obwohl sie schon so groß ist fällt es ihr nach wie vor schwer von uns getrennt zu sein. 
Mir bricht sowas das Herz, aber sie muss es natürlich lernen.
Ich hatte mich richtig auf die freie Woche gefreut, aber genießen kann ich die Zeit jetzt nicht wirklich.
Ich frage mich ständig, was ich falsch mache. 
Bin ich so eine Glucke? 
Alle anderen Kinder haben Spaß und sie quält sich, weil sie so sehr an uns hängt.
Ich war als Kind genauso und kann mich nur zu gut in ihre Lage versetzen. Heute weiß ich, wieviel Spaß einem damals durch das doofe Heimweh entgangen ist.

So, jetzt hab ich euch zugetextet. Sorry!
Dabei wollte ich euch eigentlich unsere Meisenbabys zeigen, die heute Morgen ausgeflogen sind.
 Die Bildqualität müsst ihr entschuldigen, ich musste durch die Scheibe fotografieren.


 Hier überredet Mama Meise ihren Nachwuchs noch und kurz darauf flattert der erste Winzling mutig in den Baum.


Zuckersüß, oder?

Versüßt hat mir den Tag heute auch die liebe Anja,
denn ich habe bei ihrem Giveaway ein tolles Holzschild in Lieblingsfarbe gewonnen.


Vielen Dank, liebe Anja!
Ich freue mich sehr. 

So, ich such mir jetzt ein schönes Plätzchen dafür und dann gehe ich noch ein bisschen die Sonne genießen.

Liebste Grüße,
Nicole  

Kommentare:

  1. Mein Sohn ist nächste Woche auf Klassenfahrt. Bin neugierig wie es wird, aber ich denke, es wird kein Problem sein. Aber ich kann das verstehen, dass du nun die Zeit nicht richtig genießen kannst. Aber da müsst ihr wohl oder übel beide durch....

    AntwortenLöschen
  2. liebe Nicole,
    was für schöne Fotos, toll dass Du sie so beobachten konntest!
    Ich könnte Ihnen stundenlang zuschauen!
    Das mit dem Heimweh ist so eine Sache, da hätte ich auch keine Freude an einer "ruhigen" Woche. Ich glaube aber nicht, dass man da etwas verkehrt oder richtig macht - jedes Kind ist einfach anders. Meine Schwester hatte immer so viel Heimweh, ich wollte am liebsten immer wo anders sein.
    ich wünsche Dir eine gute Woche
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole!
    Das mit dem Flügge werden braucht einfach für beide Seiten seine Zeit.
    Ich hab am Anfang als meine Tochter auszog auch furchtbar gelitten.
    Doch so ist nun einmal der Lauf der Zeit. Wie allerliebst, dass das bei den Vögelchen in gewisser Weise ähnlich ist. Toll dabei zusehen zu können! Gratuliere dir zu deinem hübschen Gewinn ganz besonders.
    Hab eine trotzdem noch eine gute Woche!
    SUSANNE

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    zuerst herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Gewinn.
    Vom loslasssen kann ich auch ein Lied singen. Mir fällt das unheimlich schwer. Meine 2 studieren beide in anderen Städten. Sie sind in den Semesterferien und oft am Wochenende zuhause, wenn es dann aber wieeder an den Studienort geht, könnte ich echt heulen.
    Ich finde es nicht schlimm eine "Glucke" zu sein, meine 2 grinsen immer und genießen das umgluckt werden.
    Süß, deine kleinen Meisen, so hast du wenigstens Kinder im Garten.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole, was für ein tolles Holzschild..... Ich hoffe der Gewinn konnte dich ein wenig ablenken.. Mach dir keine Vorwürfe, von wegen Gluckenmama... Bei uns ist es heute noch so und mein Sohn wird dieses Jahr 19!! Schlimm ist, er will nur immer eine Woche in Urlaub.. Da er so Heimweh nach seinem zu Hause, Zimmer und Haustieren hat.
    Aber so sind sie eben, alle verschieden und doch Heimatverbunden.
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,

    ach, das kommt mir so bekannt vor und mir ging es als Kind auch so. Schlimm, dass wir Mütter da immer so mitleiden, aber wir können ja alle nicht aus unserer Haut.
    Da haben die Vogelkinder es bestimmt ein bisschen leichter. Sehr schöne Bilder hast du gemacht.
    Ich schicke dir ganz liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    da hattest du richtig Glück,zu beobachten,wie die Meisenbabys ihren ersten Ausflug machen.Das hab ich leider noch nie gesehen...
    Erst freut man sich,wenn die Kinder mal unterwegs sind und dann fehlt doch was,so geht es mir auch!
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem hübschen Gewinn!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,
    genieß die freie Zeit und mach dir nicht zu viele Sorgen. Manche Erfahrungen müssen Kinder einfach alleine machen. Das ist für Mütter und Kinder nicht immer einfach, aber es wird schon. Nimm dir ein Beispiel an den süßen Meisen - gut zureden und Zeit abwarten.

    Glg Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole, gratulation zu deinem Gewinn, wunderschön....
    Ich drücke deiner Tochter die Daumen, das das Heimweh langsam verschwindet.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    ich denke, du bist eine ganz normale Mama! Wenn es unsern Kindern nicht gut geht, leiden wir Mamas doch alle mit. Eine mehr, eine weniger.
    Mir kommt das Ganze bekannt vor. Meine Tochter konnte auch lange nicht woanders übernachten. Als sie in der 9. Klasse auf einem 6-wöchigen Italienaustausch war, musste ich sie nach einer Woche abholen, weil es einfach nicht ging. Heute ist sie (mit 24) den zweiten Sommer in Italien beim arbeiten. Bei den einen dauert das Abnabeln länger, bei anderen geht's schneller. Da müssen Mamas und Töchter durch :)
    Bei deinen süßen Meisen scheint es einfacher zu sein :)
    Gratuliere zu deinem rosa Gewinn!
    Ganz lieben Gruß und einen schönen Abend,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    oh weh....Heimweh....
    "Gluckenmama" hin oder her, ist doch Klasse, wenn die Kinder ihr Zuhause vermissen;) Und wir die Kinder;) Und die Woche geht schnell rum....
    Ein lustiges Treiben herrscht vor eurem Fenster..
    Ganz viele, liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nicole,
    bei uns ist es bis heute anders herum... meine Kinder waren schon immer gerne unterwegs und ich? die Glucke, vermisse sie.
    Ich hoffe, dass die kleine Schnecke nicht allzu sehr leidet und der Klassenfahrt noch etwas schönes abgewinnen kann.
    Die kleinen Vögelchen sind einfach zuckersüß.
    Ich gratuliere dir zu deinem Gewinn.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    als erstes: Du hast gar nix falsch gemacht! Kinder sind so verschieden, obwohl sie unter den gleichen Bedingungen aufwachsen!
    Eines meiner Kinder war auch so eine "ich-will-am-liebsten-zu-Hause-bleiben-Tochter, ein anderes Kind war der Typ: Aus-den-Augen-aus-dem-Sinn... Dieses Kind rief schon im Grundschulalter NIE hier zu Hause an, wenn es auf Klassenfahrt ging!
    Auch heute, wo sie erwachsen sind, ist es noch genau so!
    Und deine Meisenfamilie ist sooo süß!!! Ich käme wohl gar nicht mehr vom Fenster weg!
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole,
    mir geht es da echt wie Dir, ich war auch immer von Heimweh geplagt und heute denke ich nur, wie doof war das denn? Ich glaube, dass Du da gar nichts falsch machst. Sie wird es ganz sicher noch lernen, ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen und wünsche Dir, dass Du die Zeit alleine trotzdem noch genießen kannst!
    Deine Meisenbabies sind zuckersüß! Ich fotografiere hier auch fleißig, kommt aber im Moment nicht zum Posten. Am Wochenende sicherlich!
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Flugstunden ansehen!
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    die von Dir geschilderte Situation kenne ich nur zu gut. Meine Tochter musste ich bei Ihrer zweiten Klassenfahrt (da war sie schon im 5. Schuljahr) abholen. Mitten in der Nacht bin ich ca. 40 km durch die Gegend gefahren. Die Abnabelung bzw. das Flüggewerden dauert bei dem einen Kind länger, bei dem anderen kürzer. Meine Tochter wollte noch nicht mal bei ihrer besten Freundin übernachten.
    Eine Kinderphyschologin hat mir mal gesagt: " Lassen sie ihrem Kind die Zeit - bis sie 18 ist, hat sie bestimmt schon mal auswärts geschlafen!". Ich kann Dir sagen, sie hatte recht. Zwei...drei Jahre später war es nur noch ein kleines Problem und heute mit 17 kein Thema mehr. Also mach Dir nicht so einen Kopf!! Genieße die freie Zeit und sei entspannt, dann ist es Dein Kind auch.

    Die Meisenbabies sind ja goldig. Wie schön, dass ihr beobachten könnt wie sie ihre erste Flugstunden nehmen und flügge werden.

    Glückwunsch zu Deinem Gewinn und ganz viel Freude damit.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,

    ja, das kenne ich auch. Daniel wollte auch immer nach Hause wenn er auf Klassenfahrt war, aber er ist doch ein Kerl und trotzdem war es immer so. Bei anderen Fahrten war es kein Problem immer nur auf den ollen Klassenfahrten. Nun ist es ja bald geschafft und sie kommt sicher morgen wieder überglücklich nach Hause.

    Deine Meisenbabys sind goldig. Wir haben auch welche entdeckt, sie sind in einem Astloch in einem alten abgestorbenen Baum im hinteren Teil des Gartens. Vielleicht bekomme ich sie ja auch vor die Kamara wenn sie flügge werden ? Ich wünsche Euch ein schönes Pfingstfest da seid Ihr dann wieder alle beieinander.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    ja, das blöde Heimweh, dass hat mir auch als Kind auch immer zu schaffen gemacht. Zum Glück war es nur bei meiner jüngsten Tochter so ausgeprägt. Ich versteh dich nur zu gut, denn als Mutter möchte man doch immer, das es den Kinder gut geht. Glaub mir, es wird sich bestimmt bald ändern und sie wird merken, dass ein paar Tage ohne die Eltern auch ganz schön sein können.
    Was für schöne Fotos hast du da gemacht. So niedlich schauen die kleinen Meisen aus. Du musst also auch durch die Scheibe fotografieren :-)
    Ich wünsch dir eine gute Zeit!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole,
    gegen Heimweh kann man einfach nichts machen, da hast du als Mama bestimmt nichts falsch gemacht Meine große Tochter weinte immer bevor sie auf Klassenfahrt gingen, sie wollte einfach nicht weg von uns. Wenn sie dann mal fort war, wurde es dann auch besser.
    Die Bilder von den Meisen sind süß.
    Ganz liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen

♥ Danke für deine lieben Worte! Ich freue mich sehr darüber. ♥