Mein Schneckenhaus ist wunderschön
und auch winzig klein,
und wird die Welt mir mal zu laut,
dann krabble ich hinein.

Dienstag, 8. März 2016

Gelb, gelber, Badezimmer...


Die liebe Rösi
sammelt seit letztem Monat 5 Minuten Farbcollagen.


 


 
Letzten Monat war das leicht, denn da war die gewünschte Farbe weiß. Ruckzuck waren ein paar Dinge eingesammelt (klick hier!) Diesen Monat war die Herausforderung deutlich größer, denn gelb ist gewünscht.
Aber ich bin fündig geworden.



Im Küchenschrank fand sich die gelbe Kanne und die kleine Gugl Backform. In meinem Näh- & Bastelzimmer konnte ich Nähgarn, eine Schere, einen gelben Stift und einen Textmarker einsammeln und  beim Tochterkind habe ich ein Radiergummi und ein Magnetschild mitgehen lassen.
Diesmal habe ich wirklich die vollen fünf Minuten suchen müssen.
Dabei hätte ich fast den größten Gegenstand im Haus vergessen. Unsere schönen gelben Badfliesen.
Tja, solche furchtbaren Ecken blendet man gerne mal aus,
aber für die Collage war unsere Badtreppe als Hintergrund einfach perfekt.

Einige denken jetzt wahrscheinlich, waaas Treppe im Bad?
Ja, bei uns führt eine Treppe ins Bad.

Da unser Haus schon weit über 80 Jahre alt ist, ist es an vielen Stellen etwas verschachtelt. So auch hier. Früher war es üblich, dass jede Familie auf dem Land auch ein paar Tiere hatte. Schweine, Ziegen oder Hühner. Dafür wurde hinten an das Wohnhaus ein kleiner Anbau gebaut, indem der Stall untergebracht war. Genau in diesem Anbau befindet sich heute unser Bad.
Da der Anbau, mangels Keller, etwas tiefer liegt als das Haus muss man bei uns eine Treppe hinunter gehen um ins Bad zu kommen.

Das Bad ist wohl der einzige Raum, den ich euch hier noch nie gezeigt habe.
Wer denkt, ich kann nur weiß, grau und rosa wird jetzt eines besseren belehrt, denn jetzt greifen wir gaaaanz tief in den Farbtopf.
Anschnallen Mädels, jetzt kommt unser...







Als Entschuldigung muss ich anmerken, dass als wir unser Haus 1999 umgebaut haben, Farbe gerade total im Trend war. Heute hätte ich gerne viiiiel lieber dunkelgraue Bodenfliesen und vorallem nicht mehr so viele Fliesen überall bis unter die Decke. Schrecklich!
Und das allerschlimmste ist, dass wir das Ganze nochmal in klein als Duschbad im Obergeschoss haben. Heul!


So, nun habt ihr auch mal die Kammer des Schreckens im Schneckenhaus kennengelernt. 
Jaaa, die Frau kann auch bunt. Toll, oder?

Liebste Grüße,
Nicole

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    oh, da tun sich neue Türen auf... Merci dir für deine Collage und den Blick in euer Badezimmer.
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole, das war halt mal IN - bunt. Nachdem ich in jungen Jahren mehrfach umgezogen bin, bin ich in unserem Heim Gott sei Dank schlauer gewesen und habe mir jegliche Form von bunten Fliesen/Fliesenriemchen verkniffen. Heute bin ich echt froh darüber. Aber.... es gibt Schlimmeres. Immerhin hast du gelbe Dinge zusammengetragen. Da hab ich keine Chance. Ich hab´s versucht. 0,00 gelb.

    liebe grüße
    nicole

    P.S. in meinen Mietwohnungen (musste ja wieder zu entfernen sein) habe ich die hässlichen Dekorfliesen oder Riemchen immer mit dc-Fix überklebt. Grob zuschneiden, aufkleben und dann mit Cutter und Lineal vorsichtig an der Fuge entlang abschneiden. Wär das eine Idee?

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,
    ich find das gelb eigentlich ganz schön. Und wer kennt das
    nicht - aber so ist es halt, momentan ist alles ganz dezent,
    aber wart mal ein zwei Jahre, dann kommts sicher wieder anders.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    da kommen doch die Fliessen nochmal richtig zur Geltung.....
    Hättest du nicht gedacht oder?
    leider hat man damals alles hochgefliest oder....hätte ich heute auch gerne anders....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    du hast auch viele gelbe Dinge entdeckt im Haushalt und so dürfen wir mal einen Blick in euer Bad werfen!
    Es ist auf jeden Fall groß und die Idee mit dem überkleben der Dekofliesen find ich gar nicht schlecht.
    Zeiten und Geschmäcker ändern sich eben,sonst wäre es ja langweilig,oder?
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann verstehen, dass du das Bad bisher nie zeigen wolltest ;)

    Mein Badezimmer ist auch mein Schandfleck - und da ich in einer Mietwohnung lebe, wird das wohl auch noch eine ganze Weile so bleiben :(

    Ich glaube ich habe auch kaum gelbe Dinge im Haus, außer vielleicht ein paar Büchern..

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Ach Süße,
    ist doch nicht schlimm, ich denke gerade, ich komme in mein Bad vor zwei Jahren. Denn es sah aber ganz genauso aus...gelber Boden, weiße Fliesen bis unter die Decke und auch gelb blaue Bordüren...ich schmeiß mich weg.
    Da wir 2000 eingezogen sind, zeigt doch, dass wir damals schon den gleichen Geschmack hatten.
    Nun ist es aber nur noch grau und weiß und auch nur noch zur Hälfte gefliest. Aber das schaffst Du auch noch.
    Dir eine schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,

    sei nicht traurig wegen des Bades. Gerade im dem Bereich wechselt die Mode so schnell. Eigentlich täte man gut daran es so dezent wie möglich zu gestalten. Unser Bad wurde 1997 gemacht (nicht von uns) ganz in weiß. Jetzt nicht sonderlich aufregend aber immerhin zeitlos... Ich grübel schon die ganze Zeit, was sich so alles gelbes bei mir finden ließe.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    Kammer des Schreckens, ich lach mich schlapp, naja komm, sooo schlimm ist es nun auch wieder nicht. Und Treppe ins Bad... Hey, wer hat - der hat!
    Ist nun mal so, aber es tut dem Schneckenhaus in keinster Weide Abbruch!
    Aber gelb war schon eine Herausforderung, oder? Schlimmer kann ja eigentlich nur orange werden... Aber da will ich niemanden auf Ideen bringen!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    da gewährst du uns tiefe Einblicke in deine farbige Welt
    und deine gelbe Treppe wird richtig gut in Szene gesetzt :) Ist doch auch nicht schlecht.
    Ganz lieben Gruß und noch einen schönen Abend,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    ha ha Kammer des Schreckens ;)
    Danke für deinen Kommentar bei mir.
    Da hast du ja ein bisschen was gelbes gefunden :)
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole
    Unser Badezimmer hat einen hellblauen Boden....den würde ich auch am liebsten entfernen...und unsere Küche hat einen blauen Stein als Abdeckung...würde ihn sofort auswechseln wenn ich könnte...die Geschmäcker verändern sich, das ist halt so...aber man kann ja nicht alle 10 Jahre als neu machen....und im Bad ist ja zum Glück nicht den ganzen Tag ;-)
    Liebe Grüsse Monika

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,

    ach nö, so schlimm finde ich es nun auch wieder nicht, immer schön positiv denken, durch die gelben Fliesen ist man sicher auf dem Weg ins Bad schnell wach und gleich gutgelaunt, oder ? Klar, gerade im Badezimmerbereich hat sich im Laufe der Jahre einiges geändert. Wir haben ja nun erst neu gebaut aber sicher werden auch wir dann in einigen Jahren sagen: Ach nö, jetzt hat man alles anders..., so ist es eben. Danke für diese doch persönlichen Einblicke. Ganz herzlich Danke wollte ich hier auch noch einmal sagen für die lieben Glückwünsche zu meinem Geburtstag.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Hey Nicole, von wegen Kammer des Schreckens...bunt ist die Welt und Dein Schneckenhaus gehört in diese Welt, also sooo schlimm finde ich das auch wieder nicht. Die Treppe runter ins Bad find ich so cool. Und immerhin haben die gelben Badfliesen Deine Gelb-Collage gehörig aufgepeppt.
    Liebe Wochenendgrüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  15. Also ganz ehrlich: ich find Euer Bad überhaupt nicht schlimm. Klar, es hat keine modernen grauen Naturfliesen, die übergroß und nicht quadratisch sind... Aber so sehen grade halt alle Bäder aus & in 15 Jahren wird das auch wieder out sein.
    Das Bad in unserer letzten Wohnung war wirklich ein Bad des Schreckens! Dunkelbraune Fliesen mit Bäumen drauf und dazu moosgrünes Porzellan! Da ist man erst mal wieder raus getaumelt, wenn man die Tür geöffnet hat & unvorbereitet war ;)

    LG anna

    AntwortenLöschen

♥ Danke für deine lieben Worte! Ich freue mich sehr darüber. ♥