Mein Schneckenhaus ist wunderschön
und auch winzig klein,
und wird die Welt mir mal zu laut,
dann krabble ich hinein.

Sonntag, 7. Juli 2013

Johannisbeerkuchen mit Baiser...

Im Schneckenhaus waren die Johannisbeeren reif und wollten zu einem köstlichen Kuchen verarbeitet werden.
Heraus kam dabei dieser leckere Traum aus Johannisbeeren und Baiser...


Das Rezept habe ich neulich zu später Stunde beim rumzappen im TV bei "Enie backt" entdeckt und da unsere Beeren nach Aufmerksamkeit verlangten passte das ganz prima!



Hier Das Rezept zum nachbacken!

Zutaten:
Für den Rührteig:
  • 250 g weiche Butter oder Margarine
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 4 Eigelb (Gr. M)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 80 g Köllnflocken & Frucht
  • 1 gehäufter TL Backpulver
Für das Johannisbeer-Baiser:
  • 500 g rote Johannisbeeren
  • 6 Eiweiß (Gr. M)
  • 200 g Zucker
 
Zubereitung:
Schritt 1:
Für den Rührteig Fett, Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Eier und Eigelb nacheinander unter die Fettmasse rühren. Salz zufügen. Mehl, Stärke, Backpulver und Haferflocken mischen und unterrühren. Die Fettpfanne des Backofens fetten und den Teig darauf streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 25 Minuten backen.
Schritt 2:
Für das Johannisbeer-Baiser Johannisbeeren waschen und mit Hilfe einer Gabel von den Rispen streifen.
Schritt 3:
Eiweiß steif schlagen, dabei Zucker einrieseln lassen. Johannisbeeren unterheben. Baisermasse auf dem heißen Kuchen verteilen und weitere ca. 20 Minuten bei gleicher Temperatur backen, evtl. abdecken. Kuchen auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.




Mhhh, der war echt lecker!

Süß-saure Grüße,
Nicole 


Kommentare:

  1. Mmhhh, ich liebe Johannisbeerkuchen. Deiner sieht fantastisch aus. Hab' einen wundervollen Sonntag Abend. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist auch ein schönes Rezept.
    Ich mach immer den schwäbischen Träubleskuchen.
    Allerdings mit Mürbteig, Mandeln und oben Baiser.
    Der schmeckt tierisch gut.

    Leider habe ich keine im Garten, so muß ich warten, bis ich die Johannisbeeren (Träuble) im
    Laden kaufen kann.

    Ich komm mal kurz vorbei!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh sieht wirklich sehr köstlich aus! Ich hab ja keine Ribiselstauden mehr, aber bei meiner Mama sind sie glaube ich noch nicht reif! Ich mag besonders die Ribiselmarmelade!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hi,
    die Enie backt immer ganz tolle Kuchen finde ich!
    Deiner sieht voll lecker aus!
    Ich liebe Baiser!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    für ein Rezept von Enie bin ich immer zu haben. Deine Umsetzung des Rezeptes sieht sehr lecker aus. Bekomme die Johannisbeeren immer von meiner Mutter. Aber sie sind noch nicht reif.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole!

    Der sieht aber auch wirklich köstlich aus!
    Ein wenig gemein, uns am Ende den leeren Teller zu präsentieren...wir haben ja gar nicht davon abbekommen :-) !
    Aber, der war sicher zu lecker, um geteilt zu werden!

    Ich freue mich, dass Du bei mir mit machst und über das Verlinken :-) !

    Einen schönen, lauen Abend wünsche ich Dir!

    Ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    oh...lecker...ich liebe Johannisbeerkuchen, und irgendwie gehört Baiser dazu, wie ich finde.
    Da läuft einem ja sofort das Wasser im Munde zusammen...
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Hey,

    ich liebe Kuchen mit Baiser....lecker! Deiner sieht grandios aus- aber er ist alle, oder? Schaaaade....:O)


    LG
    Heide

    AntwortenLöschen
  9. Hey Nicole,

    bei Dir gab´s Baiser mit Johannisbeeren?
    Und wo war ich?
    Ich liebe diesen Kuchen, denn der schmeckt richtig nach Sommerlaune.

    Viel Spaß und gute Laune in dieser Woche wünscht Dir

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  10. HMMMMM... yummi! Vielen Dank für das Rezept Nicole.
    Wir haben jetzt Ferien und schönes Wetter... was gibt es Schöneres ;)
    liebe Grüße
    DAni
    die noch aufräumen muss von der Grillparty gestern. Es war soooo schön! Bilder folgen ;)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    die Sendung hab ich durch Zufall beim drüberzappen dann auch entdeckt und geschaut letzte Woche.
    Das Rezept gefiel mir auch sofort und das wird ich auch mal ausprobieren.
    Hab einen schönen Sommertag!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,

    das sieht aber lecker aus.
    Danke für das Rezept.
    Leider sind unsere Johannisbeeren noch nicht soweit sonst würde ich das Rezept spofort einmal ausprobieren.Hab' eine schöne sonnige Rest-Woche. Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Oh wie lecker! Und dann auch noch so schoenes Geschirr...
    GLG Shippy

    AntwortenLöschen

♥ Danke für deine lieben Worte! Ich freue mich sehr darüber. ♥